Über mich + About me

Who am I in 2016? What am I doing in 2016?

I’m traveling more than last year, and I just found out that one can bring her assistance dog with the Flix-Bus through Germany, so I will try to travel even more next year, since it seams affordable on the horizon. How does it feel? Like there’s light at the end of the tunnel finally.

Check out my Key Project on http://aszantu.deviantart.com/gallery

Check out my Key Project on http://aszantu.deviantart.com/gallery

Somehow I’m changing my definition of myself to what I do and less to what/who I am. I had two vernissages this year, one in the Schauraum with Michael Mahla,  in the Fabrik in Worms and one in the Caritas Burckhardhaus, thanks to Peter Neikens who does a lot of organizing around art-related work. which means that I’m starting to see some teeny tiny local famousness. What does it feel like? Crampy and weird.

What do I do with the rest of my day? I walk and train with my dog, play, work, trying to find a new, less expensive than coffee in a bakery rhythm that will make zoning into work mode more easily.

I also was asked about tutorials and how I work and I ponder if I will do a few of them in the future, but since these aren’t creating any income I’m not sure if I want to make them high priority. Any questions for coffee-money went nowhere and sitting on a busy street doing nothing does earn more income than art right now.

 

Who was I in 2015?

Right now I’m trying to build my art business. I did that a few years ago but it didn’t work out. Since that time I’ve discovered I’m ADHD and suffer from depression and god knows what else… But I’m kicking hard to make it work this this time. It’s part of who I am and plan to survive anyways.

Who was I?

I’m 30 years old and the only author of this page at the moment. I was  studying computer science in Worms, Germany and looked for strategies to survive on as little money in my spare time as I could. As with most students it’s not easy to get and keep everything under control or as we say in Germany: to get everything under one hat.

Why do I blog?

Sharing information is one of my most beloved hobbies, I love to help people and send them links and tips that might have a positive impact on their lifes. Blogging is one of my strategies to stop spamming people with information because some people find it annoying or aren’t interested in making their lifes better. I’m trying to make blogging a daily habit, to learn how to write better, to reflect more on myself and my daily life and maybe reach a broader audience. Maybe I learn from my readers, maybe they learn from me, maybe i’m getting better at writing.

Sometimes I may post reviews of products and maybe I get some money for it sometimes, but I’m not going to paint products in better light if they aren’t satisfying. I’m not suspecting to get much out of it, it’s more of an experiment. If I get the costs of my server out of it I’ll be very happy.

I’m also trying to implement new structures and habits into my life and if I find useful tips and tricks to do it better and to organize better I’ll post this here. Also ther’s this occasional madness, when I think of something as a good idea that few would care to try, you’ll read about it.

Feedback

Please send me feedback about my arts, my pictures, my english, my style and so on. You’ll find my contact details in the impressum page and I’ll review your email adress after registering and you can leave your feedback then shortly after. Please feed me with feedback, even if you dissagree with me, I’ll try to implement it.

It’s not easy to write blog and I’m easily distractible and I think often about what picture I paint of myself, please tell me what you think, I’ll appreciate it.

Sarah Rosenhahn, the girl with the hat.

 

Wer war ich?

Ich bin 30 Jahre alt, und aktuell bin ich die einzige Authorin dieser Webseite. Ich studierte angewandte Informatik in Worms an der FH und arbeitete nebenher an Strategien, möglichst sparsam und über die Runden zu kommen. Wie bei vielen anderen Studenten war es auch für mich nicht allzu einfach, Studium und Finanzen unter meinen Hut, diesen, zu bringen.

Warum blogge ich?

Ich habe ein recht großes Mitteilungsbedürfnis, wenn es darum geht, Leuten Tips und nützliche Links zuzusenden. Mit dem Bloggen hoffe ich, meine Gewohnheit, Leute mit Links zu spammen etwas einzugrenzen, Tägliches Schreiben und Reflektieren zur Gewohnheit zu machen und vielleicht eine breitere Audienz zu erreichen. Vielleicht lernen meine Leser was, vielleicht lerne ich von ihnen, vielleicht lerne ich, interessanter zu schreiben.

Hin und wieder werde ich wohl Reviews von Produkten posten die ich ausprobiere und es könnte auch ab und an sein, dass ich damit etwas Geld reinhole, jedoch erwarte ich zum jetzigen Zeitpunkt, November 2013 nicht, dass ich mehr als ein oder zwei Euro/Jahr dabei verdiene. Wenn die Unterhaltskosten des Servers damit gedeckt sind ist das schon mehr als vorher.

Ich versuche, mein Leben im Augenblick neu zu strukturieren und wenn ich über Tips und Tricks stolpere die das unterstützen werde ich meine Erfahrungen damit ebenfalls posten. Dazu kommen gelegentliche Anfälle von Wahnsinn in denen ich Dinge ausprobiere, auf die nur wenige andere kommen.

Feedback

Hiermit bitte ich ausdrücklich darum, mir feedback über Bilder, Reviews, meinen Schreibstil und dergleichen zukommen zu lassen. Meine Emailadresse wird über’s Impressum zugänglich sein, man kann sich registrieren und nach Freischaltung Kommentare hinterlassen und ich werde versuchen, mir konstruktives Feedback, auch wenn jemand mit meiner Meinung nicht einverstanden ist, zu Herzen zu nehmen.

Blog zu schreiben ist keine leichte Aufgabe und ich trage mich sehr oft mit ablenkenden Gedanken, welchen Eindruck ich damit wohl erwecke oder erzeuge. Auch über Hinweise darüber bin ich dankbar.

Sarah Rosenhahn, die Frau mit dem Hut

One Response so far.

  1. meinereiner says:

    Guten Tag junge Frau mit altem Hut.

    Wobei, wenn ich mir die Fotos ansehe, dürfte es sich bei diesem Exemplar oberhalb deiner Stirn nicht mehr um das charakteristische Original aus damaligen Zeiten handeln. Schade, ich mag alte Hüte. Sie haben Charakter und eine Geschichte.

    Ich war überrascht beim Surfen auf Perry Rhodan Seiten auf einen Link mit einem mir bekannten Namen zu stoßen. Und neugierig wie man ist, ja man vorsichtig sein, klickt man rauf. Und siehe da, es handelt sich wirklich um jemanden den man kennt bzw. kannte. 4 Mal man in 2 Sätzen. Autsch.

    Meine nachträglichen Glückwünsche, so du sie annehmen möchtest, zu deinem 30. Jahrestag. Auch wenn dieser Tag nun doch etwas zurück liegt.

    Vielleicht siehst du ja eine Gelegenheit zu antworten. Wobei dann sollte ich zuerst eine Frage stellen. Kurz überlegen. Was ist aus deinem Wirtschaftsstudium geworden? Soweit ich mich zurück erinnern kann, hattest du den Plan die großen Geheimnisse der Weltwirtschaft aufzudecken und selbstlos der Allgemeinheit zur Verfügung zu stellen. Oder war es nur selbst davon zu profitieren. Ich habe kein ICQ mehr um nachlesen zu können.

    Mein Feedback kann ich dir erst nach einer Antwort zukommen lassen. Nur weil du mich Mal kanntest heißt es ja nicht das du auch Post von mir haben möchtest. Daher harre ich der Dinge die da von dir kommen mögen, oder nicht.

    MfG
    meinereiner

You must be logged in to post a comment.